Schleifmitnehmer

Ein Schleifmitnehmer ist ein Spannsystem für Wellen auf einer Rundschleifmaschine, wobei die Rotationsbewegung der Spindel auf das Werkstück übertragen wird. Das Werkstück wird dabei üblicherweise zwischen den Spitzen gehalten. Der Schleifmitnehmer ersetzt also das klassische Drehherz. Wir unterscheiden zwischen mechanischen und pneumatischen Schleifmitnehmern.


Standardtypen

Mechanisch

Bei einem mechanischen Schleifmitnehmer werden die Spannbacken durch das Anlaufen der Spindel automatisch geöffnet, und beim Stoppen der Spindel geschlossen. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass sich die Spannbacken nicht selbstständig öffnen. In solchen Fällen kann durch das Retourdrehen der Spindel ein Öffnen der Spannbacken erzwungen werden. Durch das Anbringen eines Zylinders, kann der mechanische Schleifmitnehmer vollautomatisiert werden.

cgm

Der Centergrip wird in verschiedenen Grössen und somit mit verschiedenen Spannbereichen angeboten. Durch die schwimmenden Spannbacken wird das Werkstück nicht aus dem Zentrum gedrängt und begünstigen somit den Rundlauf.

cgv

cgx

Im Gegensatz zum cgm und agm ist bei diesem Schleifmitnehmer kein Wechseln der Spannbacken bei verändernder Grösse der Werkstücke nötig. Durch den grossen Spannbereich von 35mm ist eine chaotische Bestückung möglich. In welchen Bereich sich die 35mm befinden müssen, kann individuell angepasst werden.

Pneumatisch

Bei einem pneumatischen Schleifmitnehmer schliessen die Spannbacken durch Federdruck und öffnen pneumatisch durch einen Luftdruck ab 2.5bar. Das Steuern des Luftventils kann einerseits von der Maschinensteuerung oder manuell z.B. durch ein Fusspedal bedient werden.

agm

Der Autogrip ist in verschiedenen Grössen erhältlich. Mit nur drei Backensätze pro Schleifmitnehmer kann ein Spannbereich von 40mm abgedeckt werden.


Spezialanfertigungen

Neben den Standardprodukten nimmt die Elaso gerne neue Herausforderungen an und entwickelt für Sie einen passenden Schleifmitnehmer.